Jul 2018

Bayerischer Immobilienkongress 2018: Zukunftsfähige Immobilienentwicklung mit Blick auf die Landtagswahl

Bayerischer Immobilienkongress 2018

Rund 280 Gäste aus der Immobilienwirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung nahmen am alljährlichen Bayerischen Immobilienkongress teil. Vor den Landtagswahlen galt es dem Veranstalter BFW, die aktuelle Stimmung und die zentralen Themen der Immobilienwirtschaft aufzugreifen. Einigkeit bestand darüber, dass die gesetzlichen Auflagen, wie z.B. die TA Lärm für Urbane Gebiete, hohe Anforderungen an die Akteure und deren Vorhaben in der Immobilienbranche stellen.

Umso mehr stieß der Vortrag von Michael Ehret, Entwickler und Investor vielfältiger Bauprojekte in Bayern, auf reges Interesse. "In Landsberg am Lech realisiert ehret+klein auf einer Konversionsfläche von 5,7 ha rund 82.000 m² Geschossfläche", berichtete der Starnberger Projektentwickler und Asset Manager.

Beeindruckend fanden die Zuhörer nicht nur die quantitative Größe des neuen Stadtviertels. Mit ganzheitlichen und innovativen Lösungen im Bereich der Energieversorgung, Mobilität und Gemeinschaftsbildung zeigen ehret+klein und die Kreisstadt westlich von München, wie zukunftsweisende Stadtentwicklung auch in Zeiten hoher gesetzlicher Anforderungen funktioniert.