Leben am Papierbach: Erster Realisierungswettbewerb mit eindeutigem Preisträger

Am 14.10.16 stellte ehret+klein das Ergebnis des ersten Realisierungswettbewerbes zur Gestaltung des neuen, lebenswerten Quartiers Am Papierbach vor. Aufgabe war es, einen Entwurf für die Wohngebäude mit Gewerbenutzung am Lechufer, sowie Ideen für die Sanierung des Karl-Schrem-Baus, ein prägendes Industriedenkmal, zu entwickeln. Fünf renommierte Architekturbüros reichten ihre Entwürfe ein, die sich professionell und kreativ mit der Aufgabe auseinandersetzten.
Letztlich entschied sich die hochkarätige Jury aus Experten von Architektur und Stadtplanung und kommunalen Vertretern Landsbergs einstimmig für den Entwurf von Aldinger Architekten mit Kopperroth Architekten.
"Insgesamt schafft es die Arbeit in hervorragender Weise, die Identität des Ortes sowohl sensibel aufzugreifen als auch ideenreich und nachhaltig fortzuschreiben", zitiert Monika Beltinger vom wettbewerbsbetreuenden Büro LARS-consult die Jury.
Oberbürgermeister Mathias Neuner und Michael Ehret stimmen darin überein, dass dies ein gelungener Auftakt für die Entwicklung eines richtungsweisenden Städtebaus mit Anbindung an die Altstadt ist.

Die Ausstellung AM PAPIERBACH zeigt vom 21.10.- 03.11.16, montags bis freitags 16 - 19 Uhr, samstags 14 - 16 Uhr die Ergebnisse des ersten von 15 Realisierungswettbewerben, in der Von-Kühlmann-Straße 25, Landsberg.

EXPO REAL 2016: ehret+klein im Gespräch

ehret+klein blicken auf drei erfolgreiche und kommunikative Tage als Standpartner der Metropolregion München auf der EXPO REAL 2016 zurück. Das Team des Starnberger Unternehmens ehret+klein war dieses Jahr mit zehn Personen aus Projektentwicklung, Asset- und Property Management, Fondsmanagement und Vertrieb vertreten. Es wurden vor allem Kontakte außerhalb Münchens zu interessanten Grundstücken und individuellen Objektverwaltungen geknüpft sowie Geschäftsbeziehungen vertieft.

Max-Zimmermann 6, Starnberg: Alle Wohnungen vor Rohbaubeginn verkauft

Es ist so weit: Der Rohbau der Max-Zimmermann-Straße 6 startet, der Kran ist aufgestellt. Auch wenn der hochwertige Neubau noch nicht errichtet ist, sind bereits alle sieben Wohnungen mit Stellplätzen in der Tiefgarage verkauft.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Neue Grünstraße, Berlin: Richtfest mit viel Lob für die gute Zusammenarbeit

Die Richtkrone schwebte mit blau-weißen Bändern in den sonnigen Berliner Herbsthimmel - begleitet von Trompetenklängen und den Blicken der 70 Gäste aus allen Phasen des Planungs- und Bauprozesses der Neuen Grünstraße in Berlin-Mitte. 

Stefan Klein, Geschäftsführer von ehret+klein, bedankte sich: "Das Wohngebäude und auch die Remise mit Büros sind mit enormer Schnelligkeit errichtet worden - sicherlich vor allem dank der vertrauensvollen Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten." Und auch der Geschäftsführer des Generalunternehmens DIW Bau, Christoph Winkler, sprach seinen herzlichen Dank an Handwerker, Planer, Mitarbeiter der Berliner Stadtverwaltung und den Bauherren aus.
Beim anschließenden Richtschmaus mit brandenburgischen Spezialitäten feierten alle Beteiligten die erfolgreiche Bauzeit und den zukünftigen attraktiven Innenhof. 

Wohn- und Bürogebäude haben bereits einen Käufer gefunden, der alle Einheiten im Bestand halten wird.

Mehr über das Projekt finden Sie hier.

Urbanes Leben am Papierbach: Bürger informieren sich zum Stand der Planung

Die Bürgergruppe Urbanes Leben am Papierbach stellte am 17. und 18.09. den aktuell geplanten Bebauungplan des Areals der ehemaligen Pflugfabrik sowie eine Visualisierung der Gebäudeanordnung vor. 494 Personen besuchten die Ausstellung im Sitzungssaal des Rathauses. 99 Fragebögen wurden ausgefüllt, in denen die Landsberger ihre Zufriedenheit mit dem Stand der Planung und ihre Wünsche äußern konnten.

Michael Ehret, Geschäftsführer von ehret+klein, lobt: "Die Bürgergruppe unterstützt mit ihrem Engagement auch uns als Investor und Projektentwickler, um möglichst viele Belange der Landsberger Bevölkerung in der Planung zu berücksichtigen."

In diesen Monaten werden für die einzelnen Baufelder des 7,5 ha großen Areals Realisierungswettbewerbe ausgeschrieben, deren Ergebnisse der Projektentwickler ehret+klein laufend vor Ort vorstellen wird.

Allgemeine Informationen zum Projekt erhalten Sie hier

September 2017

EXPO REAL 2017: EHRET+KLEIN IST WIEDER STANDPARTNER DER EUROPÄISCHEN METROPOLREGION MÜNCHEN

Vom 04. bis 06. Oktober öffnet die Expo Real 2017 ihre Pforten, Europas größte B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Sie ...

mehr

September 2017

Baubeginn in der Fürstenrieder Straße, München: Stadtpolitiker, Nachbarn und Projektbeteiligte feiern.

Rund 50 Gäste feierten am 6.9.17 den Beginn der Revitalisierung des ehemaligen Kaufhaus Beck, Fürstenrieder Straße 21 in München-Laim. Josef Mögele ...

mehr

August 2017

Kleiner Stachus Germering: Große Zustimmung für Neubau mit vielfältigen Nutzungen

Alles ist vorbereitet, um den Kleinen Stachus in Germerings Zentrum zu vollenden. ehret+klein entwickelte die Idee für einen identitätsstiftenden Kopfbau ...

mehr

August 2017

München-Laim: Der Kran ist errichtet zur Revitalisierung der Fürstenrieder Straße 21

Stück um Stück zusammengebaut und auf einem Betonfundament aufgestellt wurde der Baukran vor dem ehemaligen Kaufhaus Beck, der prägenden Ruine ...

mehr

Juli 2017

Mitten In Maisach Durchwegung eröffnet: Die Vision ist Wirklichkeit geworden.

"Die Vision ist Wirklichkeit geworden!" Mit diesen Worten haben Maisachs Erster Bürgermeister Hans Seidl und Stefan Klein, Geschäftsführer von ehret+klein ...

mehr

Juli 2017

Herausforderung Wachstum: Gemeinsame Entwicklung von München und Umland

Auf Einladung von Heuer Dialog und Europäische Metropolregion München e.V. traf sich die Immobilienbranche am 18.7.17 zum Dialog über wegweisende ...

mehr

Juli 2017

Wettbewerbe am Papierbach: Herausragende Einzelentwürfe für B3 und D, die sich harmonisch in das zukünftige Quartier einfügen

Die Wettbewerbsergebnisse des achten und neunten Architekturwettbewerbs Am Papierbach in Landsberg wurden vorgestellt. Die Jury entschied sich für den Entwurf ...

mehr

Juli 2017

Friedenstal Bernau, Brandenburg: ehret+klein erhält Baurecht für Wohnquartier mit 250 Wohneinheiten nahe Berlin

Ein Meilenstein zur Wohnraumentwicklung der 40.000 Einwohner zählenden Gemeinde Bernau ist geschafft: Die Stadtverordnetenversammlung beschließt am 6. Juli 2017 einstimmig ...

mehr

Juni 2017

Wettbewerb am Papierbach: Siegerentwurf für Baufeld B1|Kultur+Wohnen von Staab Architekten aus Berlin

Im Zentrum des siebten Architekturwettbewerbs für das Urbane Leben am Papierbach steht ein exponiertes Gebäude für kulturelle Nutzungen auf dem ...

mehr

ehret + klein  .  Würmstraße 4  .  82319 Starnberg  .  

Fon +49 8151 65225-100  .  Fax +49 8151 65225-129