Jan 2021

Blau ist mehr als eine Farbe

Blau ist mehr als eine Farbe

In unserem Bestreben urbane Lebensräume für die Gesellschaft zu realisieren, suchen wir als Projekt- und Quartiersentwickler täglich nach den besten Lösungen.

Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen und nachhaltigen Ansatz. Das bedeutet, wir betrachten ein Immobilien- und Quartiersprojekt nie isoliert, sondern in seinen spezifischen Standort eingebettet. Wir möchten herausfinden, was ein Ort und damit die Menschen, die dort leben, brauchen.

Nachhaltige, soziale und infrastrukturelle Faktoren berücksichtigen wir demnach ebenso wie finanzielle oder städtebauliche Aspekte. Oft wirft dieses Vorgehen komplexere Fragestellungen in der Quartiersentwicklung auf, die uns im ersten Moment unlösbar erscheinen. Ist ein stationärer Einzelhandel sinnvoll oder muss ein bestehendes Nutzungskonzept neu durchdacht werden? Wer ist der Pendler der Zukunft? Arbeitgeber oder Arbeitnehmer? Wie können wir mehr Wohnraum schaffen? Wie können wir Co-Working- und Sharing-Konzepte sinnvoll integrieren?

Mit solchen Fragestellungen nähern wir uns einem nachhaltigen Nutzungskonzept und binden von Anfang an Bürger, Stadtvertreter, Kulturschaffende und Gewerbebetriebe in die Planungs- und Entscheidungsfindung ein. Dabei berücksichtigen nicht nur aktuelle Bedürfnisse, sondern suchen nach Lösungen für die Herausforderungen von morgen. Auf diese Weise entstehen Erbstücke, die Bestand haben.

Beim Betreten des ehret+klein Büros in Starnberg erinnert uns die Skulptur „Die blaue Blume“, von Hans Panschar, an dieses anspruchsvolle Bestreben.

„Seit der Romantik gilt die blaue Blume als zentrales Symbol der Sehnsucht und des Unerreichbaren. Sie ist Sinnbild für die ewige Wanderschaft, der Suche nach dem Glück und dem Streben nach der Ferne.

Und Unerreichbarkeit zeichnet das Motiv bis heute aus: So versucht der japanische Forscher Yoshikazu Tanaka seit nun mehr als 30 Jahren eine blaue Rose zu züchten - bis heute mit sehr bescheidenem Erfolg.

Blau ist eben mehr als nur eine Farbe.“

Hans Panschar

Auch in diesem Jahr suchen wir täglich nach besten Lösungen und neuen Möglichkeiten.

Don’t waste this crisis!

Michael Ehret