Unser Anspruch
ist es, Erbstücke
zu schaffen

Deshalb planen und handeln wir langfristig.

Wer zukunftsweisend denken will, muss bereit sein, alte Regeln zu brechen. Aus diesem Grund beginnen wir zum Beispiel bei Immobilien mit einer Vision für den Standort, statt mit der Planung der Architektur. Sozial-ökologische Energie- und Nutzungskonzepte sind uns ein großes Anliegen, kein Pflichtprogramm. Wir betrachten eine Immobilie immer wieder neu und präzise aus verschiedenen Blickwinkeln und im räumlichen Kontext - für einen ertragreichen Lebenszyklus.

Nachhaltigkeit bei ehret+klein

ehret+klein versteht Nachhaltigkeit als ein sich kontinuierlich wandelndes System und festen Bestandteil der Unternehmensstrategie. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit, der gesellschaftliche, ökologische und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt und durch Anpassung an die Bedürfnisse sämtlicher Stakeholder Erbstücke als Mehrwert für ganze Generationen schafft.
umwelt wirtschaft ek gesellschaft
Klicken Sie auf den jeweiligen Bereich, um mehr zu erfahren.
Nachhaltigkeit bei ehret+klein
Gesellschaft

Gesellschaft

ehret+klein gestaltet Erbstücke für die Gesellschaft. Dafür binden wir sämtliche Beteiligte in unsere Planungen mit ein und beschäftigen uns schon heute mit zukünftigen Bedürfnissen.
Wirtschaft

Wirtschaft

Wir folgen den Maßstäben nachhaltiger Profitabilität. Das bedeutet, Raum für langfristiges, stabiles und gesundes Wachstum zu schaffen. Zukünftigen Generationen hinterlassen wir wertvolle Erbstücke.
Umwelt

Umwelt

Wir haben den Anspruch, zukunftsweisende Quartiere zu gestalten. Das bedeutet, sich für einen weitsichtigen Umgang mit natürlichen Ressourcen einzusetzen. Nachhaltige Energie- und Mobilitätskonzepte sind fester Teil unserer Überlegungen in der Quartiersentwicklung.
ehret+klein

ehret+klein

Nachhaltigkeit beeinflusst nicht nur unser Handeln, sondern auch unsere Identität als Unternehmen. Als Team arbeiten wir jeden Tag gemeinschaftlich darauf hin, eine lebenswerte Zukunft zu gestalten. Für die Gesellschaft, unsere Kunden und Partner, und uns.
  • Wer wir sind

    Wir schaffen Werte über alle Phasen des Lebenszyklus einer Immobilie.

    ehret+klein ist ein interdisziplinäres, hoch qualifiziertes Team aus rund 80 Ingenieuren, Kaufleuten, Projektentwicklern und Spezialisten. Wir arbeiten täglich daran, Immobilienwerte zu entwickeln und langfristig zu erhalten. Dabei sind wir optimal vernetzt und arbeiten vertrauensvoll mit einem Netzwerk ausgesuchter lokaler Partner zusammen.

    • Persönlich
    • Transparent
    • Kompetent
    • Ganzheitlich
  • Was wir tun

    ehret+klein kreiert, plant, realisiert und vermarktet Immobilien und Quartiere für Investoren und Partner. Indem wir den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie betrachten, vereinen wir strategisch-planerische Arbeit mit schöpferisch-intelligentem Vorgehen. Dadurch können wir eine neue Ebene der Kompetenz anbieten, die uns in die Lage versetzt, auch sehr komplexe und herausfordernde Aufgabenstellungen erfolgreich für unsere Kunden umzusetzen.

    Leistungen

  • „Langfristig erfolgreich kann nur der Investor sein, der es versteht, die Bedürfnisse der Menschen zu erkennen und sie damit für eine vertrauensvolle Partnerschaft gewinnt.“

    Hans Seidl, Bürgermeister von Maisach

    Für wen wir arbeiten

    Unsere Kunden sind nationale und internationale Family Offices, private Investoren, nationale und internationale Aktiengesellschaften und Investorengesellschaften. Jeder Kunde hat einen Ansprechpartner, der sein Objekt oder Portfolio betreut. Unser Team besteht aus Menschen, die sich nicht nur für Immobilien begeistern, sondern sich mit einem Höchstmaß an Offenheit, Integrität und Zielstrebigkeit engagieren. Die Gründer von ehret+klein führen diesen Anspruch weiter, indem sie bei den meisten Projekten ebenfalls investiert sind.

e+k Teamculture

e+k Teams – funktionsorientiert, agil und kompetenzübergreifend

Unsere Leidenschaft ist es, nachhaltig erfolgreiche Projekte und Quartiere zu entwickeln und zu verwalten. Je nach den geforderten Kompetenzen arbeiten verschiedene Spezialisten in funktionsorientierten Projekt- bzw. Objektteams zusammen. Diese suchen immer das direkte Gespräch und stellen die richtigen Fragen, um Sachverhalte gemeinsam zu verdichten und zu vereinfachen. Da sich die Welt immer schneller und immer weniger vorhersehbar dreht, drehen wir uns mit. Agil, kurzfristig und am Puls der Zeit passen wir uns an die neuen Gegebenheiten an: an die Bedürfnisse unserer Kunden und Mieter, an äußere Rahmenbedingungen und Entwicklungstrends. Lediglich eine Sache wollen wir niemals ändern: dass wir das, was wir tun, mit Leidenschaft tun.

e+k Teamculture

Interne Workshops + Fortbildungen: Laufend lernen

Wir legen viel Wert auf die interne Qualifizierung und den regelmäßigen teamübergreifenden Austausch. Denn wir optimieren laufend unsere Geschäftsprozesse und bereiten uns im Team auf die vielfältigen und immer wieder neuen Aufgaben vor. In unseren sechs bis acht Workshops pro Jahr werden wichtige Fachthemen vorgestellt und in Kleingruppen vertieft; externe Referenten oder Geschäftspartner bereichern die Fortbildung. Bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten oder kulinarischen und kulturellen Incentives fördern wir den Teamgeist und den ganzheitlichen Ausgleich bei ehret+klein. 

e+k Teamculture

Das e+k Vertrauensteam für internen Dialog und Transparenz

In den über 10 Jahren seit der Gründung von ehret+klein ist das Team von 3 auf rund 65 Mitarbeiter gewachsen: eine Herausforderung an die interne Kommunikation und die flachen Hierarchien. Auf Anregung der Gründer und Geschäftsführer Michael Ehret und Stefan Klein wurde - neben den funktionsorientierten Projektteams - das Vertrauensteam im August 2018 aus der Taufe gehoben. Gewählt wurde das fünfköpfige Team von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Kompetenzbereichen, um als zentrale Ansprechpartner für Kritik und Anregungen zu unternehmensrelevanten Fragestellungen zu agieren. Und die Geschäftsführer informieren das Vertrauensteam beispielsweise über strategische und unternehmenspolitische Überlegungen.