Kontakt

Dez 2020

BayernHeim erwirbt 56 Wohnungen im Quartier Am Papierbach in Landsberg a. L.

BayernHeim erwirbt ein Gebäude mit 56 Wohnungen im Quartier Am Papierbach in Landsberg a. L.

Die Am Papierbach Entwicklungsgesellschaft (APE) hat 56 Wohnungen mit insgesamt 4.086 m² Wohnfläche, darunter 51 geförderte Mietwohnungen (EOF), der Quartiersentwicklung Am Papierbach in Landsberg a. L. auf dem ehemaligen Pflugfabrik-Gelände schlüsselfertig verkauft. Käufer der Immobilie ist die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim GmbH.

Die Wohnungen befinden sich in einem L-förmigen Baukörper – einem von vier Baukörpern in Baufeld (A3) „Am Papierbogen“. Dieses liegt im südwestlichen Bereich des Quartiers, westlich der Bahn und südlich der neu entstehenden Fußgängerzone am Oberbürgermeister-Hamberger-Platz. Die Wohnungsgrößen der geförderten Wohnungen reichen von 1-Zimmer-Wohnungen mit etwa 32 m² bis zu 4-Zimmer-Wohnungen für Familien mit 115 m².  

„BayernHeim ist für unsere Zielsetzung der sozialen Durchmischung unserer Quartiere der ideale, strategische Partner. Wir freuen uns, mit BayernHeim einen Eigentümer gefunden zu haben, der Am Papierbach einkommensorientiert bezahlbaren Wohnraum anbietet“, kommentiert Stefan Klein, geschäftsführender Gesellschafter von ehret+klein.

Aktuell wird der Bauabschnitt „Am Papierbogen“ (A3), bestehend aus einem L-Riegel und drei Punkthäusern mit Tiefgarage, für den Hochbau vorbereitet. Dieser soll voraussichtlich im Frühjahr 2021 beginnen. Bezugsfertig werden die Mietwohnungen nach aktuellem Stand Mitte 2023 sein.

Von Fink+Jocher Architekten und terra.nova Landschaftsarchitektur stammt der Architekturentwurf und die Landschaftsplanung. Im Rahmen eines Realisierungswettbewerbs, der 2017 stattfand, wurde deren Arbeit von einer fachlich und sachlich professionell besetzten Jury aus Architekten, Planern sowie Vertretern der Kommune Landsberg für dieses Baufeld ausgewählt.