Kontakt

Mr 2021

ehret+klein übernimmt Quartiersentwicklung in Karlsruhe-Wolfartsweier

Der Projekt- und Quartiersentwickler ehret+klein aus Starnberg übernimmt ab dem 18. März 2021 ein Quartiersprojekt in Karlsruhe, Wolfartsweier, von der SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe GmbH (SÜBA). Für das knapp 8.110 m² große Grundstück in der Ringstraße 2 b-l liegt bereits ein vorhabenbezogener Bebauungsplan für alle drei Bauabschnitte vor. Dieser wurde vom Karlsruher Bauträger SÜBA erwirkt. ehret+klein übernimmt die Bauplanung inklusive der Leistungsphase 5. 

Auf dem noch unbebauten Areal werden acht Gebäude mit 8.475 m² BGF errichtet. Insgesamt entsteht ein mischgenutztes Quartier mit 63 Wohneinheiten, wovon 15 sozialgebunden sind, sowie einer Arztpraxis, einer Senioren-Wohngemeinschaft, einer Kindertagestätte und zwei großen Tiefgaragen. Darüber hinaus werden ansprechende Frei- und Grünflächen nach Plänen von Ramthun Landschaftsarchitektur realisiert. Der Baubeginn des Quartiers soll im 3. Quartal 2021 erfolgen. Mit der Fertigstellung ist etwa Anfang 2024 zu rechnen.
Bereits jetzt ist das Interesse am urbanen Quartier sehr hoch. Etwa 250 Kaufanfragen wurden bereits für die Eigentumswohnungen vorgemerkt. Zukünftig betreut ehret+klein die Kaufinteressenten. Das Projekt im Karlsruher Stadtteil Wolfartsweier wird unter dem Namen „Ringstraße“ von ehret+klein weitergeführt.

Mit der Quartiersentwicklung in Wolfartsweier verstärkt ehret+klein seine Aktivitäten in Karlsruhe. So zählen bereits zwei weitere Projekte, wie das Neubauprojekt in der Karlstraße und das Projekt „Am Entenfang“ im Karlsruher Stadtteil Mühlburg, zu Bauvorhaben von ehret+klein. 
Käuferseitig war die GiG mbH aus Karlsruhe bei der Transaktion beratend tätig. Rechtlich betreute die Kanzlei GSK Stockmann den Projekt- und Quartiersentwickler ehret+klein.

Die offizielle Pressemeldung finden Sie hier.