Kontakt

Sep 2020

Nächste Konkretisierungsstufe für die Zukunft des Kaufhof-Gebäudes erreicht

Um die Zukunft der Warenhaus-Immobilie Galeria Kaufhof in Worms zu konkretisieren, saß das Kernteam, bestehend aus Vertretern des Einzelhandels, des Stadtmarketing-Vereins und der Stadtverwaltung, am 10. September 2020 erneut zusammen. Der Eigentümer und Projektentwickler ehret+klein stellte seine Vorschläge für die mittel- und langfristige Nutzung für das Gebäude vor. Diese wurden auf Basis der am 04. September 2020 geäußerten Anregungen von Vertretern der Stadt, Gewerbetreibenden und Kulturschaffenden im Rahmen eines Ideenworkshops erstellt.

Das Gesamtkonzept sieht aktuell eine Mischnutzung aus Gewerbe, Gastronomie, Handel, Kultur und Wohnen vor, das sich positiv auf die Innenstadt von Worms auswirken soll.

Die Entwürfe eines mischgenutzten Konzepts wurden sehr wohlwollend vom Kernteam aufgenommen und darauf aufbauend mehrere Nutzungsvarianten erarbeitet. So sind im Erdgeschoss bisher drei Varianten für eine mittel- und langfristige Nutzung denkbar: Die erste Möglichkeit sieht einen Einzelhändler auf der kompletten Fläche im Erdgeschoss vor. Ebenfalls möglich ist ein kleinerer Einzelhändler in Kombination mit mehreren kleinflächigeren Gewerbeeinheiten. Als dritte Option könnten viele Einzelhändler nebeneinander funktionieren, die sich im besten Fall ergänzen.

Die Nutzungsvarianten für alle Geschosse werden im nächsten Schritt überprüft und mit möglichen Nutzern diskutiert. Ende September wird sich das Kernteam wieder zusammenfinden, um eine Entscheidungsvorlage für die komplette Nutzungsvariante zu beschließen.

Mietinteressenten für sämtliche Nutzungen an diesem Standort können sich ab sofort auch bei ehret+klein melden. Hier steht Ihnen Herr Albrecht Göttlicher gerne zur Verfügung: Telefon: 08151 65 22 5-189, E-Mail: a.goettlicher@indesto.de.

Die offizielle Pressemeldung finden Sie hier.