Kontakt

Sep 2020

Zwischennutzung für Rettungshunde

Um für den Ernstfall vorbereitet zu sein, trainiert die Hundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Pastetten zukünftig in einem leerstehenden Gewerbegebäude in Bogenhausen. Dafür stellt ehret+klein ein unvermietetes, zweistöckiges Bestandsgebäude in der Eggenfeldener Straße 104 in München kostenlos zur Verfügung. Der Projektentwickler aus Starnberg war über einen Facebook-Aufruf der Feuerwehr-Rettungshundestaffel auf deren Bedarf nach Übungsflächen aufmerksam geworden. Ab dem 12. September 2020 dürfen elf Rettungshunde und zehn Hundeführer das Grundstück für Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen etwa ein Jahr lang nutzen.

„Es freut uns sehr, dass ehret+klein uns diese Möglichkeit bietet, in dem Gebäude in der Eggenfeldenerstr. 104 zu trainieren. Da wir dreimal in der Woche trainieren, benötigen wir natürlich immer wieder neue Gebäude oder Abbruchgelände. Es werden im Jahr 40.000 Menschen in Deutschland, darunter Kinder und Demenz erkrankte, vermisst. Mit unserer Ehrenamtlichen Tätigkeit möchten wir mit unseren Hunden und Feuerwehrkameraden einen Teil dazu beitragen, diesen Personen und ihren Angehörigen zu helfen“, so Carmen Adam, Staffelleitung RHOT Freiwillige Feuerwehr Pastetten.

Neben dieser zeitlich befristeten Nutzung für die Feuerwehr-Hundestaffel stellt ehret+klein gemeinsam mit seinen Projektpartnern bereits ein Gebäude im Zentrum von München für eine kreative Zwischennutzung zur Verfügung. Das hellblaue Eckgebäude an der Bayerstraße 25/ Schillerstraße 4 wird bis Ende 2020 an den Co-Creation-Space BREAKOUT vermietet. Hier können Freiberufler, Künstler und Startups Flächen günstig anmieten. Seit Beginn der Corona-Pandemie stellen die Joint-Venture-Partner ehret+klein, Bauwens und Büschl die Mietflächen nahezu kostenlos zur Verfügung.

Lesen Sie mehr in der offiziellen Pressemeldung.